das Japan đŸ—Ÿ Magazin der ANA ✈ und mehr
August 2021

Liebe Leserinnen und Leser, wir freuen uns, dass Sie die neue Ausgabe unseres Japan-Newsletter lesen!

 

Trotz der schwierigen UmstĂ€nde im Vorfeld haben die Olympischen Spiele in Tokyo nun begonnen. FĂŒr alle, die sich wĂŒnschen dabei zu sein, haben wir im Newsletter ein paar Optionen aufgezeigt, wie das gehen könnte – virtuell zumindest. 
 
Auch die japanische Bevölkerung scheint sich langsam ein wenig fĂŒr Olympia zu erwĂ€rmen – sehr viele Menschen im Großraum Tokyo haben sich jedenfalls die Eröffnungszeremonie angeschaut. Das hat der Blogger Jan KnĂŒsel von Asienspiegel herausgearbeitet, dessen Artikel dazu wir hier in unseren Newsletter integriert haben. Der Erfolg der japanischen Olympionikinnen und Olympioniken in zahlreichen Disziplinen trĂ€gt sicher auch zur Verbesserung der Stimmung bei.  
 
Ja, und was machen wir bei JNTO Frankfurt so? ZunĂ€chst freuen wir uns ĂŒber das neue Japan-E-learning mit Dertouristik, das vor kurzem online gegangen ist – hier der Link, fĂŒr alle aus der Reisebranche, die teilnehmen möchten: E-Learning mit Dertouristik

Daneben haben wir auch wieder fleißig Texte geschrieben – und wer bei unserem Blog bisher den japanischen Blickwinkel vermisst hat – bald sind auch unsere japanischen Kolleginnen und Kollegen dran : zum Blog auf unserer Website.
 

Ganz herzlich,

 

Ihr JNTO-Team

News Updates zur Einreise und Flugverbindungen: 

Einreise von auslÀndischen Besucherinnen und Besucher weiterhin ausgesetzt
 
Der Ende Dezember 2020 verhĂ€ngte Einreisestopp nach Japan dauert weiter an. Derzeit sind die Infektionszahlen auch in Japan wieder stark gestiegen, und demzufolge wurde der Notstand ausgeweitet. Derzeit gilt er neben Tokyo auch fĂŒr die benachbarten PrĂ€fekturen Saitama, Kanagawa, Chiba, sowie fĂŒr die PrĂ€fekturen Osaka und Okinawa. 
 
Da wir auch immer wieder entsprechende Hinweise von Fluggesellschaften bekommen, hier noch einmal die dringende Bitte: Alle, die unter den bestehenden strengen Bestimmungen dennoch einreisen dĂŒrfen, bitte erkundigen Sie sich unbedingt bei der Japanischen Botschaft oder den Japanischen Generalkonsulaten.
Alle aktuellen Informationen finden Sie hier auf der Seite des Japanischen Gesundheitsministerium.

Zum aktuellen Stand der Einreisebedingungen geht es hier. 


Flugverbindungen 
 

Lufthansa hat die Zahl der Flugverbindungen nach Japan aufgestockt – inzwischen fliegt Lufthansa Tokyo Haneda tĂ€glich ab Frankfurt an.

 

ANA All Nippon Airways fliegt weiterhin tĂ€glich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Der Abendflug zwischen Frankfurt und Tokyo, die FlĂŒge von DĂŒsseldorf und MĂŒnchen nach Tokyo bleiben weiterhin ausgesetzt. Allerdings hatte ANA einige SonderflĂŒge von und nach BrĂŒssel aufgelegt, um das belgische Olympia-Team nach Japan zu bringen.

 

Japan Airlines bietet weiterhin drei AbflĂŒge pro Woche von Frankfurt nach Tokyo Narita.

 

Finnair hat nach wie vor drei Verbindungen pro Woche von Helsinki nach Tokyo Narita, und weitere Verbindungen im Codeshare mit Japan Airlines, alle mit Zubringern von Deutschland.

Virtuelle Japan- und Olympioniken-Besuche mit airbnb und der Nippon Foundation

 

Virtuelles Olympia mit airbnb
Um Sportbegeisterten aus aller Welt zumindest virtuelle Besuche der Olympischen SportstĂ€tten zu ermöglichen, haben die Nippon Foundation und airbnb Japan sich ein tolles Programm ausgedacht. Airbnb bietet schon seit vergangenem Jahr Online-Erlebnisse an, die es Menschen weltweit in einer Zeit ohne tatsĂ€chliche Reiseerlebnisse ermöglichen, virtuell in fremde LĂ€nder und Kulturen einzutauchen. Das Olympia-Angebot bietet nun Menschen aus mehr als 220 LĂ€ndern die Chance auf ihr persönliches Sightseeing-Erlebnis in Japan – Olympia Live sozusagen. 
 
Die Touren finden live zwischen dem 30. Juli und dem 29. August statt. Die Guides, die die Besucher online durch die SportstĂ€tten fĂŒhren, stammen aus dem Kreis der freiwilligen Helferinnen und Helfer fĂŒr Olympia. Vorgestellt werden nicht nur die Olympischen WettkampfstĂ€tten, sondern auch die jeweiligen Orte und ihre SehenswĂŒrdigkeiten. Angeboten werden zum Beispiel Online-Touren durch die WettkampfstĂ€tten Tokyos, oder des Segelreviere von Enoshima bei Yokohama. Andere Touren fĂŒhren Besucher in die Hightech City Tsukuba nördlich von Tokyo, oder das Kashima Soccer Stadium, wo einige Spiele der Olympischen Fussball-Meisterschaften stattfinden.
 
Airbnb Japan bietet aber noch ein Olympia-Erlebnis der besonderen Art: Man kann auch olympische und paraolympische Athletinnen und Athleten online treffen – ĂŒber 200 von ihnen sind dabei. Es handelt sich um aktive, aber auch ehemalige Athletinnen und Athleten aus ĂŒber 50 Sportarten und 30 LĂ€ndern. Einige der Online-Begegnungen werden vor Ort von Tokio aus gehostet, damit Fans, die nicht persönlich zuschauen können, so nah wie möglich am Geschehen sind. 
 
Diese Touren sind online buchbar, meist auf Englisch (nicht alle davon kostenlos) ĂŒber die AnkĂŒndigung auf airbnb und die airbnb Website.

Japan und Olympia

 
Japan und Olympia
Der Widerstand gegen die Austragung der Olympischen Spiele mitten in einer Pandemie war groß in Japan. Von der Vorfreude, die noch bis 2019 herrschte, war nichts mehr zu spĂŒren. In Umfragen forderte eine Mehrheit die Absage oder zumindest eine weitere Verschiebung von Tokyo 2020. Die Hauptsorge war, aus der internationalen Großveranstaltung könnte ein Superspreader-Event werden. Schließlich fiel die Entscheidung, das Publikum vollstĂ€ndig auszuladen, um keine zusĂ€tzlichen Risiken einzugehen. Die Ausgangslage fĂŒr erfolgreiche und fröhliche Spiele war denkbar schlecht. 
 
Dennoch scheint man sich in Japan mit diesen ungewöhnlichen UmstĂ€nden nun zu arrangieren. Nach Recherchen des Bloggers Jan KnĂŒsel von Asienspiegel und einer Analyse von Video Research wird Tokyo 2020 vielleicht doch nicht so negativ gesehen wie befĂŒrchtet. Im Großraum Tokyo lag die Einschaltquote fĂŒr die Eröffnungszeremonie von Tokyo bei hohen 56,4%. Dies war fĂŒr die Region der höchste Wert seit den Sommerspielen von 1964 in der japanischen Hauptstadt. Damals lag der Wert bei 61,2%. Einzig die Olympischen Spiele von Los Angeles von 1984 kamen mit 47,9% auf eine Ă€hnlich hohe Einschaltquote. Video Research schĂ€tzt, dass im ganzen Land rund 73 Millionen Menschen die Eröffnungszeremonie am vergangenen Freitag live am Fernseher verfolgten. Die Eröffnungszeremonie war damit die dritterfolgreichste FernsehĂŒbertragung in den vergangenen zwanzig Jahren. 
 
Der Goldregen des japanischen Olympia-Teams in den ersten Tagen von Tokyo 2020 scheint der positiven Stimmung einen weiteren Schub zu verleihen: Japans Athletinnen und Athleten haben schon zahlreiche Medaillen gewonnen. Insbesondere im Judo und im Skateboard glĂ€nzte die Mannschaft Japans. FĂŒr viel Aufmerksamkeit gesorgt hat der Sieg der 13-jĂ€hrigen Momiji Nishiya im Skateboard. Sie ist die jĂŒngste japanische Goldmedaillen-Gewinnerin in der olympischen Geschichte. 
 
Aktuelle Informationen dazu immer wieder auf der Seite des Asienspiegel.

teamLab Planets TOKYO mit brandneuer „Garden Area“ - ein botanisches Feuerwerk fĂŒr alle Sinne

 

tamLab Planets TOKYO
Das großartige Digital Arts Museum von teamLab Planets TOKYO feiert sein dreijĂ€hriges JubilĂ€um mit einer brandneuen Erweiterung: der „Garden Area“. In diesem Bereich können Besucher ab sofort zwei spektakulĂ€re interaktive Kunstinstallationen bestaunen: Erstere ist ein dreidimensionales botanisches Feuerwerk fĂŒr alle Sinne, denn dank Spiegel und unterschiedlichster Farben wirkt der hĂ€ngende Orchideengarten wie ein Kaleidoskop. Er besteht aus ĂŒber 13.000 Orchideen, die auf halber Höhe ihren Duft verströmen – mit einer BlĂŒtenpracht, die den Betrachter magisch in ihren Bann zieht. Man sagt, dass Orchideen die jĂŒngste Pflanzenart der Erde sind, so mussten sie Nischen besetzen, die andere Pflanzen noch nicht erobert hatten. Heute gibt es schĂ€tzungsweise zwischen 25.000 und 30.000 wilde Orchideenarten, mehr als in jeder anderen Pflanzenfamilie. Allerdings sind viele Arten durch den Verlust ihrer Habitate und Raubbau stark gefĂ€hrdet – ein Fakt, auf den der hĂ€ngende Garten von teamLab Planets ebenfalls aufmerksam machen möchte.
 
Im zweiten Garten eröffnet sich dem Besucher eine mĂ€rchenhafte Mooslandschaft mit Ovoiden. Bei Sonnenaufgang reagieren die eiförmigen Objekte auf die Welt um sie herum: wenn sie gekippt werden oder Wind aufkommt, bewegen sie sich zwar, fallen aber stets zurĂŒck in ihre Ausgangsposition und geben einen Ton ab. Sodann erklingen auch die restlichen Ovoide nacheinander im selben Ton. Wenn die Sonne untergeht, kommt eine beeindruckende visuelle Komponente hinzu: Unter BerĂŒhrung und Bewegung ertönen die Ovoide nach wie vor, jedoch leuchten sie zusĂ€tzlich in einer dem Klang zugeordneten Farbe. 
 
Tauchen Sie hier ein in die betörende virtuelle Lichtzauberwelt von TeamLab Planets

Das neue Japan Online-Magazin – inspirativ und lebendig

World Cosplay Summit
Das neue Japan Online-Magazin unterhĂ€lt seine Leserinnen und Leser wieder mit neuen Reisegeschichten. Das hochwertige Digital-Magazin wirkt besonders aktuell und lebendig durch die Einbindung umfangreicher Bildstrecken und Videos, sowie mit begeisternden Texten, die speziell aufbereitet in einem hochwertig gestalteten Scrollytelling-Format erscheinen. Alle Artikel des Magazins werden von den gĂ€ngigen Internetbrowsern unterstĂŒtzt und somit auf allen Tablets und Smartphones mit Android und iOS optimal dargestellt, ohne dass dafĂŒr eine App installiert werden muss. 
 
Das neue Japan Online-Magazin bietet ein modernes Layout wie in einem hochwertigen Print-Magazin. Im modernen, bildschirmfĂŒllenden Layout vereint das neue Japan Magazin ideal Reiseinspiration mit Information und wird durch ein intuitives Nutzungskonzept unterstĂŒtzt. So wird die Leseerfahrung zu einem einzigartigen, besonderen Erlebnis. 
Mit besonderer Sorgfalt und Hingabe wurde bei der Fotoredaktion und Texterstellung gearbeitet, um das Leseerlebnis optimal und authentisch darzustellen. Denn so kann man mit dem Japan-Magazin die Reiseberichte des faszinierenden Landes erleben und geweckte Emotionen fĂŒhlen. Eine gedruckte Ausgabe erscheint in der gewohnten QualitĂ€t in neuem Layout im August – pĂŒnktlich zum Japan-Festival Main Matsuri in Frankfurt vom 20.-22. August 2021.
 
Hier geht’s zum Online-Magazin
Kostenlose Reiseunterlagen und StadtplĂ€ne, Material fĂŒr Kundenabende und Poster jederzeit direkt unter +49(69)20353 oder ĂŒber das Kontaktformular anfordern.
NatĂŒrlich sind wir auch weiter mit allen Neuigkeiten fĂŒr Sie da. Besucht unsere Website und unsere Social-Media-KanĂ€le:
E-Mail im Browser anzeigen
Sie erhalten diese E-Mail aufgrund Ihrer Beziehung mit Japanische Fremdenverkehrszentrale (JNTO). Bitte bestÀtigen Sie Ihr Interesse, weiterhin E-Mails von uns zu erhalten. Wenn Sie keine E-Mails mehr erhalten möchten, können Sie diese hier abbestellen.
This message was sent from msend_fra@jnto.go.jp to msend_fra@jnto.go.jp
Für Anfragen zu Inhalt und Japanreisen im allgemeinen nutzen Sie bitte unsere allgemeine E-Mail-Adresse fra@jnto.go.jp.

Kaiserstr. 11, Frankfurt am Main, Hessen 60311, Germany


Update Profile/Email Address | Forward Email | Report Abuse