Nachhaltige Architektur ⛩ und japanische Schneelandschaften ⛄
Februar 2022

Liebe Leserinnen und Leser, willkommen zu einer neuen Ausgabe des JNTO Newsletters!

 

Die Corona-Pandemie hat nach wie vor Deutschland ebenso im Griff wie Japan. Die Fallzahlen schnellen nach oben, und die Hoffnung, dass nach dieser Welle die weltweite Pandemie zumindest teilweise zum Erliegen kommt, die muss sich noch als berechtigt erweisen. Weiterhin lässt sich kaum mehr als ein paar Wochen vorausschauen, und niemand kann derzeit sagen, wie sich die Reiseperspektiven entwickeln werden. Dennoch sieht es so aus, als würden die Dinge in Japan langsam etwas in Bewegung geraten – ich hoffe, wir haben dazu im nächsten Newsletter ein paar mehr Infos für Sie.
 
JNTO Frankfurt bemĂĽht sich daher, ein wenig Vorfreude auf Japan in Ihren Alltag zu bringen. Neben unseren selbst produzierten Videos auf unserem Youtube-Channel kommen in diesem Monat auch einige 360°-Videos hinzu, die (vor Ort) fĂĽr uns in Japan gemacht aufgenommen wurden. AuĂźerdem ist unsere neue Podcast-Serie gestartet – dazu mehr im Newsletter. Und fĂĽr alle, die in der Reiseberatung arbeiten, könnten die Hinweise auf unsere, und das Japan-Webinar von Timeless Yukiguni interessant sein. 
 
Bleiben Sie gesund und optimistisch! 
 
Viel SpaĂź beim Lesen des neuen Newsletters! 
 

Ganz herzlich,

 

Ihr JNTO-Team

News Updates zur Einreise und Flugverbindungen: 

Einreise nach Japan weiterhin gestoppt – aber kleine Schritte angekündigt
 
Die neue Corona-Variante Omikron sorgt auch in Japan fĂĽr stark ansteigende Fallzahlen. Daher hat die japanische Regierung wieder ĂĽber 34 von 47 Präfekturen den Quasi-Notstand verhängt, vorerst bis zum 20. Februar. Da vor allem seitens der Wirtschaftsverbände in Japan und Studierenden weltweit die Kritik an den rigorosen Einreisebeschränkungen Japans immer lauter wird, wird damit gerechnet, dass im Februar die schon im November 2021 angestoĂźene Einreisemöglichkeit fĂĽr Studenten, Praktikanten und befristete Arbeitsverhältnisse wieder zugelassen wird. Noch gibt es dafĂĽr jedoch keine offizielle AnkĂĽndigung und kein Datum. Immerhin hat die Regierung die vorgeschriebene Quarantäne fĂĽr alle Einreisenden von zehn auf sieben Tage verkĂĽrzt. 

Zum aktuellen Stand der Einreisebedingungen geht es hier auf der Seite des Japanischen Aussenministeriums. Eine Ăśbersicht der Regelungen auf deutsch finden Sie auf der Seite der japanischen Botschaft hier. 

 

Flugverbindungen 
 

Lufthansa fliegt ab Februar wieder täglich von Frankfurt nach Tokyo Haneda. 

 

ANA All Nippon Airways fliegt weiterhin täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Die FlĂĽge die FlĂĽge von DĂĽsseldorf und MĂĽnchen nach Tokyo bleiben ausgesetzt, doch der Abendflug von Frankfurt nach Tokyo geht wieder dreimal pro Woche. 

 

Japan Airlines bietet seit Dezember vier AbflĂĽge pro Woche von Frankfurt nach Tokyo Narita.

 

Finnair hat tägliche Verbindungen von Helsinki nach Tokyo Narita, sowie neu drei FlĂĽge pro Woche von Helsinki nach Osaka. Weitere Verbindungen im Codeshare mit Japan Airlines, alle mit Zubringern von Deutschland.   

Neue Folgen für die JNTO Japan Podcast-Serie online – diesmal geht es um Kyoto, Hokkaido und Okinawa

Konichiwa Japan Podcast
Die Vielseitigkeit Japans, des Landes der aufgehenden Sonne als Destination im Podcast vorzustellen, das war das Ziel der ersten, 6-teiligen Podcast Serie „Konichiwa Japan – der Japan Podcast mit Sven Meyer und Andy Janz“, die die Japanische Fremdenverkehrs-zentrale im vergangenen Jahr gestartet hat.
 
Da unsere ersten sechs Podcasts viel Interesse und Zuspruch erhielten, haben wir drei neue Folgen aufgenommen. Die erste davon, in der es um die alte Kaiserstadt Kyoto und Umgebung geht, ist schon seit dem 18. Januar online, die zweite über Japans subtropische Inselpräfektur Okinawa seit dem 1.Februar. In zwei Wochen kommt noch eine weitere Folge zum Winter- und Tiefschnee-Paradies Hokkaido.

Im hybriden Talk-Reportage-Format sprechen Sven Meyer und Andy Janz in gewohnt lockerem Stil mit Japan Experten und Vertretern der einzelnen Destination. Unter anderem dabei sind Professor Mattias Hirschfeld, der mit seiner Familie in Kyoto lebt und dort an der Universität unterrichtet, der deutsche Generalkonsul auf Okinawa und Hochschullehrer Till Weber, sowie Jens Winter und Fotograf Thomas Linkel, die von ihren Erlebnissen im Winterwonderland Hokkaido erzählen. Auch weiterhin gilt: Wer viel ĂĽber Japan als Destination auf unterhaltsame Art lernen möchte, der sollte diesen Podcast hören.  
 
Die Podcasts gibt es im Abstand von ebenfalls jeweils zwei Wochen dann auch als Youtube-Versionen auf dem Youtube-Channel von JNTO Frankfurt.
 
Hier geht es zu den Podcast-Folgen auf der Seite vom Konichiwa Japan Podcast.

Webinare zu Japan mit JNTO im Februar

Kyoto
Zwar gibt es noch keine Perspektive für Japan-Reisen, aber in Japan hat sich in den vergangenen Pandemiejahren sehr viel getan. Neue Hotels und Themenparks haben eröffnet, oder planen die Eröffnung für 2022, und es gibt neue Angebote für alle, die sich für Reisen abseits der am häufigsten besuchten „Golden Route“ interessieren. Auch Anbieter vor Ort und Transportunternehmen wie Japan-Rail haben ihre Angebote überarbeitet. Damit alle, die Japan-Reisen verkaufen und Reiseinteressierte beraten, up to date sind, wenn sich die Grenzen wieder öffnen, informiert JNTO Frankfurt in zwei Webinaren auf unterschiedlichen Plattformen über alle Neuerungen.
 
Einmal am 22. und 23. Februar bei den FVW Counter-Days, einer virtuellen Plattform von Deutschlands wichtigster Tourismusfachzeitschrift FVW International. Neben einem virtuellen Stand auf den Februar Counter Days hat JNTO Frankfurt auch einen Slot für ein Webinar geblockt, um alle interessierten Reiseverkäuferinnen und -verkäufer auf den neuesten Stand zu bringen. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.
 
Und am 1. März um 11:00 Uhr veranstaltet der Reiseveranstalter Geoplan Privatreisen ein Webinar zum Thema Japan zusammen mit JNTO und Explore Shizuoka. Auch hier ist die Teilnahme fĂĽr Expedientinnen und Expedienten natĂĽrlich kostenlos. 

ONEBIENT: Ein RĂĽckzugsort, der Technologie und Natur in einer nachhaltig konzipierten Villa vereint 

ONE BIENT Jinzukyo
Die Ferienvilla "ONE BIENT Jinzukyo", die im Herbst 2022 eröffnet werden soll, ist sowohl in architektonischer als auch aus technischer Sicht umweltbewusst konzipiert. Sie bezieht natürliche Elemente wie Licht, Wind, Wasser, Erde und Grünflächen in die Gestaltung ein, wobei die Koexistenz mit der natürlichen Umgebung im Vordergrund steht.
 
Werden Sie eins mit der Natur in dieser nachhaltigen High-Tech-Villa in Toyama – schweben Sie über den Wolken, lassen Sie sich im Wasser treiben, baden Sie in einem Wald aus üppigem Grün. Dies ist das Designkonzept einer neuen Hightech-Kunstvilla, die im Herbst 2022 in der Präfektur Toyama eröffnet werden soll. Durch die Verbindung von Technologie mit natürlichen Elementen wie Licht, Wind, Wasser, Erde und Grün in der Umgebung ist ONEBIENT Jinzukyo ein neues und einzigartiges Urlaubsdomizil, in dem die Gäste in die Natur eintauchen können.
 
Die nachhaltige Villa soll durch die Nutzung von Solarenergie und Holzbrennöfen für die Energieversorgung völlig netzunabhängig sein. Geplant ist auch die Einführung eines integrierten Steuerungssystems zur Automatisierung des Betriebs aller Einrichtungen, wobei die neueste Calm-Technologie für eine intelligente, sichere und berührungslose Unterstützung sorgen soll.

Hier geht es zur bisher noch nur japanischen Website.

Entdecken Sie die Timeless Yukiguni Eco Lodges in einem Webinar am 22. Februar! 

Hinanoyado in Yukiguni
Nicht nur JNTO möchte mit Webinaren über neue Regionen und innovative Angebote informieren – auch Timeless Yukiguni bietet am 22. Februar Infos über eine noch wenig bekannte Region.
 
Yukiguni bedeutet auf Japanisch Schneeland und bezeichnet eine Region, in der große Mengen Schnee fallen. Yukiguni wird heute vor allem mit den japanischen Präfekturen Niigata, Gunma und Nagano in Verbindung gebracht, die als Schneeland touristisch vermarktet werden. Hier wurde die Kultur und das Leben der Menschen über Jahrhunderte hinweg im Winter vom Schnee geprägt. Wenn ein Winter zu Ende geht, beginnen die Vorbereitungen für den nächsten. Seit Menschen vor über achttausend Jahren begannen, sich hier niederzulassen, hat der Schnee hat schon immer Herausforderungen mit sich gebracht, aber auch Chancen und Segnungen geboten. Viele Außenstehende betrachten das manchmal raue Klima und fragen sich, warum Menschen sich hier angesiedelt haben. Das Leben hier ist Teil eines Zyklus, der von den Jahreszeiten bestimmt wird, und jede Generation hat gelernt, sich anzupassen und dabei das Wissen derer zu nutzen, die vor ihr kamen.
 
Die Ryokans, die fĂĽr den Brand Timeless Yukiguni ausgewählt wurden, verkörpern das Beste der japanischen Gastfreundschaft und ein HöchstmaĂź an Komfort. DarĂĽber hinaus haben sie alle EinflĂĽsse aus Geschichte, Kultur und Lebensweise der Region aufgenommen. Diese Inspiration macht jeden Ryokan einzigartig. Ă„hnlich wie ein guter Wein, der vom Klima, dem Boden und der Topografie des Weinbergs beeinflusst wird, sind diese Ryokans ein Produkt des Schneelandes und all seiner EinflĂĽsse. 
 
Die Region Yukiguni, die sich über die Präfekturen Gunma, Nagano und Niigata erstreckt, ist mit wunderschöner, unberührter Natur gesegnet. Die umweltfreundlichen Eco Lodges sind der ultimative Weg, das Beste daraus zu machen! Nehmen Sie am 22. Februar um 10:00 Uhr deutscher Zeit an unserem Webinar teil, um mehr herauszufinden.

Kostenlose Reiseunterlagen und Stadtpläne, Material für Kundenabende und Poster jederzeit direkt unter +49(69)20353 oder über das Kontaktformular anfordern.
Natürlich sind wir auch weiter mit allen Neuigkeiten für Sie da. Besucht unsere Website und unsere Social-Media-Kanäle:
E-Mail im Browser anzeigen
Sie erhalten diese E-Mail aufgrund Ihrer Beziehung mit Japanische Fremdenverkehrszentrale (JNTO). Bitte bestätigen Sie Ihr Interesse, weiterhin E-Mails von uns zu erhalten. Wenn Sie keine E-Mails mehr erhalten möchten, können Sie diese hier abbestellen.
This message was sent from msend_fra@jnto.go.jp to msend_fra@jnto.go.jp
Für Anfragen zu Inhalt und Japanreisen im allgemeinen nutzen Sie bitte unsere allgemeine E-Mail-Adresse fra@jnto.go.jp.

Kaiserstr. 11, Frankfurt am Main, Hessen 60311, Germany


Update Profile/Email Address | Report Abuse