Okinawa Podcast ⛱ und japanisches Kino 🎬
April 2022

Liebe Leserinnen und Leser, willkommen zu einer neuen Ausgabe des JNTO Newsletters!

 

Wir blicken weiterhin in eine sehr unsichere Welt. Zu den Unwägbarkeiten der Corona-Epidemie ist nun der Krieg in unserer europäischen Nachbarschaft hinzugekommen. Eine der vielen Folgen dieses Krieges besteht darin, dass zahlreiche Fluggesellschaften gezwungen sind, sich neu auszurichten und neue Flugrouten in Richtung Asien zu finden, zumindest vorläufig. Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen, wir haben die wichtigsten Informationen für die Flüge nach Japan dazu unten aufgeführt.
 
Nach dem ersten Schritt zum 1. März hat die japanische Regierung bislang keine großen weiteren Öffnungsschritte unternommen, nur die Anzahl der Ankünfte pro Tag soll demnächst auf 10000 erhöht werden, auch dazu mehr Infos weiter unten. Aber auch in Japan stellt man sich auf ein Leben nach der Pandemie und mit dem Corona-Virus ein.
 
Für den Newsletter haben wir für Sie wieder die aktuellen Neuigkeiten zusammengestellt. Über eine freuen wir uns ganz besonders: Nippon Connection, das größte japanische Film-Festival außerhalb Japans, findet nach zwei Online-Ausgaben im Mai 2022 wieder als Publikums-Event in Frankfurt statt. JNTO ist wieder mit einem Stand und Vortrag dabei – auch für uns der erste Event, bei dem wir wieder vor Ort sind. Wir freuen uns auf regen Besuch!

Bleiben Sie gesund und optimistisch! 
 
Viel SpaĂź beim Lesen des neuen Newsletters! 
 

Ganz herzlich,

 

Ihr JNTO-Team

News Updates zur Einreise und Flugverbindungen: 

Einreise Japan und Corona-Situation
 
Auch in Japan ist die Anzahl der Corona Neuinfektionen leicht, aber stetig rückläufig, während die Kampagne der Booster-Impfungen weiter an Fahrt aufnimmt. Demzufolge wurde der Quasi-Notstand in allen Präfekturen zum 21. März aufgehoben.
 
Es sind bislang keine weiteren Öffnungsschritte erfolgt, seit 1. März können Studenten, Trainees und kurzfristige Geschäftsreisende, sowie für die Arbeitsaufnahme Visa beantragen. Für die Einreise der beiden letzteren Gruppen gilt, dass die empfangende Organisation in Japan vorher eine Genehmigung über das sogenannte Entrants, Returnees Follow-up System (ERFS) erhalten hat. Zudem hat die japanische Regierung beschlossen, die Anzahl der Einreisen pro Tag von 7000 auf 10.000 ab dem 10. April zu erhöhen.
 
Grundsätzlich bleibt fĂĽr alle Einreisende eine siebentägige Quarantänepflicht bestehen. Je nach Impfstatus und vorhergehendem Aufenthaltsland kann die Quarantäne kĂĽrzer ausfallen oder ganz wegfallen. Voraussetzung hierfĂĽr ist ein negatives Ergebnis des obligatorischen Coronatests am japanischen Einreiseflughafen. 

 

Zum aktuellen Stand der Einreisebedingungen geht es hier auf der Seite des Japanischen Aussenministeriums. Eine gute deutschsprachige Zusammenfassung finden Sie hier. 

 

Flugverbindungen 
 

Lufthansa at aufgrund der aktuellen Situation die Anzahl der FlĂĽge nach Tokyo reduziert, und fliegt dreimal pro Woche von Frankfurt nach Tokyo. 

 

ANA All Nippon Airways liegt täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda. Die FlĂĽge von DĂĽsseldorf und MĂĽnchen nach Tokyo bleiben ausgesetzt bis mindestens Ende Juni 2022. Der Abendflug von Frankfurt nach Tokyo wird von fĂĽnfmal pro Woche Anfang April auf vier FlĂĽge in der Mitte des Monats reduziert. Danach steht der Flugplan noch nicht fest – auf der Seite von ANA finden Sie die aktuellen Informationen

 

Japan Airlines hat die FlĂĽge von Frankfurt derzeit wegen des Ukraine-Kriegs, da die Fluglinie den russischen Luftraum aus SicherheitsgrĂĽnden nicht nutzen will, vorerst mindestens bis zum 17. April eingestellt. 

 

Finnair hat derzeit aufgrund des Krieges in der Ukraine und der Sperrung des russischen Luftraums eine Neuausrichtung vorgenommen, und bietet keine FlĂĽge nach Japan an. Derzeit bietet die finnische Fluggesellschaft vier AbflĂĽge pro Woche von Helsinki nach Tokyo an.   

Setouchi Triennale rund
um Naoshima 2022

Setouchi Triennale
Die Setouchi Triennale ist ein Festival fĂĽr zeitgenössische Kunst, das im Drei-Jahres-Rhythmus auf Naoshima und den umliegenden Inseln in der Seto Inlandssee zwischen Honshu, Kyushu und Shikoku stattfindet. Das Kunstfestival, das zum ersten Mal 2010 ausgerichtet wurde, soll die Position der Region als fĂĽhrender Standort fĂĽr zeitgenössische Kunst stärken. 2022 ist es nun wieder soweit: während der FrĂĽhjahrs-, Sommer- und Herbstsaison werden KĂĽnstlerinnen und KĂĽnstler aus der ganzen Welt ihre Kunstwerke ausstellen. Einige Installationen sind Dauerausstellungen, während einige kleine Inseln nur temporäre Ausstellungen beherbergen. FĂĽr Besucher ist nicht nur die faszinierende Kunst attraktiv, sondern auch die entspannte Atmosphäre der Dörfer und die Schönheit der Inseln. 
 
In der Seto-Inlandssee liegen nämlich zahlreiche Inseln, von denen einige berühmte Museen für moderne Kunst und international bekannte Installationen beherbergen, vor allem das bekannte Naoshima. Während des Festivals werden auf zwölf Inseln und rund um die Häfen von Takamatsu (Kagawa) und Uno (Okayama) viele neue Kunstwerke von Künstlern aus Japan und dem Ausland ausgestellt, zusätzlich zu einer beträchtlichen Anzahl von Museen und Kunstwerken, die bereits vorhanden sind. Kunstbegeisterte können mit Booten und Fähren von Insel zu Insel und zu den Häfen fahren.
 
Einige Kunstwerke stehen im Freien auf den Feldern, entlang der Küste oder in den Dörfern. Andere nutzen die zahlreichen alten Häuser, die aufgrund der Entvölkerung verlassen wurden. Die Gebäude werden als Ausstellungsräume genutzt oder sind selbst zu Kunstwerken umfunktioniert worden. Darüber hinaus gibt es die etablierten Museen und Kunststätten auf den Inseln Naoshima, Inujima und Teshima.
 
Ein GroĂźteil der Kunstwerke bleibt auch nach dem Ende des Festivals erhalten, so dass sich ein Besuch in der Region zu jeder Jahreszeit lohnt. Zum Beispiel die surrealistischen KĂĽrbisse der bekannten japanischen KĂĽnstlerin Yayoi Kusama, die von innen und von auĂźen zu begehen und zu bestaunen sind.
 
Weitere Informationen zur Setouchi-Triennale finden Sie auf der Seite des Festivals.
 
Foto: ©️ Setouchi Koebi Network
 
 

Das ehemalige Nintendo-Hauptquartier in Kyoto ist jetzt ein Hotel

Marufuku Hotel
Kyoto ist berühmt für seine prächtigen Tempel und Bambuswälder, aber wussten Sie, dass hier auch der Spielekonzern Nintendo seinen Anfang nahm? Für alle Fans hier ein spannender neuer Hoteltipp: das von Tadao Ando entworfene Marufukuro-Hotel hat am 1. April eröffnet.
Das Marufukuro-Hotel befindet sich in Nintendos ehemaligem Hauptsitz, genau dort, wo das Unternehmen1889 von Fusajiro Yamauchi gegrĂĽndet wurde. Das Gebäude selbst stammt aus dem Jahr 1933, als das Unternehmen unter dem Namen Yamauchi Nintendo bekannt war und Spielkarten herstellte. Seit dem Umzug von Nintendo 1959 stand der alte Hauptsitz leer. Nun wird ihm mit dem neuen Hotel auch neues Leben eingehaucht. 
 
Das Design des neuen Hotels und des Anbaus beruht auf Entwürfen des weltberühmten Architekten Tadao Ando. Das Hotel verfügt über insgesamt 18 Gästezimmer, darunter sieben Suiten, die sich auf das alte Gebäude und den neuen Anbau verteilen. Die Zimmer sind zwischen 33 und 79 Quadratmetern groß und sehr unterschiedlich gestaltet. Bei der Buchung können Sie wählen, ob Sie im Altbau oder im neuen Flügel wohnen möchten. Das Hotel bietet zudem ein Restaurant, eine Bar, ein Spa und einen Fitnessraum.
 
Die altmodische Atmosphäre des Nintendo-Hauptsitzes, und viele der architektonischen Details aus den 1930er Jahren sowie die Originalausstattung wurden beibehalten. Echte Nintendo-Fans werden vielleicht sogar einige der Originalmuster von Nintendos frĂĽhen Spielkarten entdecken, die hinter den eisernen Fenstergittern des Hotels versteckt sind. 
Während das Innere des alten Gebäudes auf den neuesten Stand gebracht wurde, blieb das Äußere nahezu unberührt - einschließlich des grünen Ziegeldachs. Das Marufukuro liegt in der Nähe des Kamo-Flusses und ist vom Bahnhof Kyoto aus bequem in sechs Minuten zu erreichen.
 
 Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeit finden Sie hier auf der Seite des Hotels.

Okinawa, das subtropische Naturparadies Japans im Reiselauschen-Podcast von Diamir Erlebnisreisen

Okinawa im Reiselauschen-Podcast
DIAMIR gehört zu den führenden Veranstaltern für Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum – hier dreht sich alles um deutschsprachig geführte Natur- und Kulturrundreisen in kleinen Gruppen von maximal zwölf Teilnehmern, die sensibles Reisen in die schönsten Regionen der Welt ermöglichen. Auch für Japan hat das Leipziger Unternehmen einige spannende Reisen aufgelegt.
 
Um in Corona-Zeiten und darüber hinaus Reiseenthusiasten einen Vorgeschmack auf zukünftige Reisen und Erlebnisse zu bieten hat Diamir den Podcast „Reiselauschen“ aufgebaut, und nimmt seine Hörerinnen und Hörer mit auf eine Hörspielreise um die Welt. Podcast-Hörsp8iele gibt es schon für Südafrika, Namibia und Indonesien, und nun auch eine neue Folge, die Sie mit nach Okinawa nimmt.
 
Rika und Tobias reisen stellvertretend für die Zuhörerschaft durch den Archipel, und erzählen von ihrer Reise. Okinawa ist ein wahres Naturparadies mit ganzjährig milden Temperaturen. Die über 150 Inseln bieten eine große landschaftliche Vielfalt. Während das Hinterland von feuchten Mangrovenwäldern und dichtem Urwald geprägt ist, findet man an den Küsten puderweiße Sandstrände und türkisblaues Meer. Die Region zählt zu den besten Tauchrevieren der Welt und bildet die Heimat für Hunderte Korallenarten, Mantas und Halterfische. Doch nicht nur landschaftlich, sondern auch kulturell gibt es jede Menge Besonderheiten zu entdecken, denn Okinawa blickt auf eine spannende und wechselhafte Geschichte zurück. Hören Sie selbst!
 
Hier geht es zum Okinawa-Podcast.
 
Foto: ©️ OCVB

22. Nippon Connection Filmfestival: Erste Programmhighlights
24. – 29. Mai 2022, Frankfurt am Main // Schauspieler Masatoshi Nagase
erhält Nippon Honor Award // Erste Highlights des Film- und Rahmenprogramms

Japanisches Filmfestival Nippon Connection
Das 22. Nippon Connection Filmfestival präsentiert vom 24. bis 29. Mai 2022 in Frankfurt am Main mit rund 100 Kurz- und Langfilmen einen spannenden Querschnitt durch das aktuelle japanische Filmschaffen. Das Rahmenprogramm gibt mit zahlreichen Workshops, Vorträgen und Konzerten einen vielfältigen Einblick in die japanische Kultur. Nachdem die vergangenen beiden Ausgaben bedingt durch die Pandemie ausschließlich online stattfanden, kehrt das Festival in die Spielstätten vor Ort zurück. Ein Teil des Filmprogramms wird zudem vom 30. Mai bis zum 6. Juni 2022 per Video-on-Demand verfügbar sein.
 
Zum sechsten Mal wird beim Festival der Nippon Honor Award verliehen. Er würdigt Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das japanische Kino verdient gemacht haben. Der diesjährige Preisträger ist der renommierte Schauspieler Masatoshi Nagase, der seit seiner ersten Rolle in P. P. Rider von Shinji Somai (1983) für seine zurückgenommene Darstellung verschlossener und innerlich zerrissener Charaktere bekannt geworden ist. Internationale Anerkennung erlangte Nagase durch Filme wie Mystery Train (1989) und Paterson (2016) von Jim Jarmusch sowie Cold Fever (1995) von Fridrik Thor Fridriksson. Die Preisverleihung findet am 29. Mai 2022 im Künstlerhaus Mousonturm statt.
 
Das Rahmenprogramm Nippon Culture ermöglicht es dem Publikum, in die japanische Kultur einzutauchen – sowohl vor Ort in Frankfurt als auch online. Neben Konzerten mit der bekannten Koto-Musikerin Karin Nakagawa und dem deutsch-japanischen Duo Die Yamasakis werden verschiedene Workshops zum Thema Kunsthandwerk angeboten. Paula Nishikawara zeigt, wie man mit echten Fischen kunstvolle Drucke gestaltet, und Michiyo Yamashita vermittelt Kintsugi: das kunstvolle Reparieren zerbrochener Keramiken mit goldfarbenem Lack. Kulinarisch auf ihre Kosten kommen alle, die erfahren wollen, wie man eine Bentobox oder japanische SĂĽĂźigkeiten zubereiten kann. Ursula Gräfe, Ăśbersetzerin der Romane von Haruki Murakami, gibt auĂźerdem einen Einblick in die professionelle LiteraturĂĽbersetzung. 
 
Neben den Festivalzentren im Künstlerhaus Mousonturm und Theater Willy Praml in der Naxoshalle werden wieder das Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, das Mal Seh’n Kino und das Internationale Theater zu den Spielstätten in Frankfurt am Main gehören. Erstmals finden auch Filmvorführungen und Veranstaltungen im Eldorado Arthouse Kino und im Bürgerhaus Bornheim statt. Im Anschluss an das Festival wird ein Teil des Filmprogramms vom 30. Mai bis 6. Juni 2022 unter dem Titel Nippon Connection On Demand auf der festivaleigenen Streaming-Plattform Watch.NipponConnection.com gezeigt.
 
Das komplette Programm und Tickets ab Mitte Mai 2022 auf der Festivalhomepage.
Kostenlose Reiseunterlagen und Stadtpläne, Material für Kundenabende und Poster jederzeit direkt unter +49(69)20353 oder über das Kontaktformular anfordern.
Natürlich sind wir auch weiter mit allen Neuigkeiten für Sie da. Besucht unsere Website und unsere Social-Media-Kanäle:
E-Mail im Browser anzeigen
Sie erhalten diese E-Mail aufgrund Ihrer Beziehung mit Japanische Fremdenverkehrszentrale (JNTO). Bitte bestätigen Sie Ihr Interesse, weiterhin E-Mails von uns zu erhalten. Wenn Sie keine E-Mails mehr erhalten möchten, können Sie diese hier abbestellen.
This message was sent from msend_fra@jnto.go.jp to msend_fra@jnto.go.jp
Für Anfragen zu Inhalt und Japanreisen im allgemeinen nutzen Sie bitte unsere allgemeine E-Mail-Adresse fra@jnto.go.jp.

Kaiserstr. 11, Frankfurt am Main, Hessen 60311, Germany


Update Profile/Email Address | Report Abuse