Natur- und Foto-Reisen 🌄 und ... Schokosushi?🍣🍫
April 2023

Liebe Leserinnen und Leser, willkommen zu einer neuen Ausgabe des JNTO-Newsletters. Wir haben eine erfolgreiche Messe-Saison und zuletzt auch die ITB hinter uns gebracht und freuen uns auf viele neue Projekte. 

 

Unsere Kollegin Angela war gerade eben in Hiroshima und Kyoto unterwegs, und ist von dort auf Instagram und Youtube Live gegangen, auf Instagram unter anderem aus Takehara und aus der Miyajima Brewery

 

Von dort aus gab es auch einen kleinen Youtube-Stream mit besonderem Craft Bier:

 

 

Und auch, wenn in Japan die KirschblĂĽtenzeit nun zumindest in Tokyo und Kyoto schon wieder vorbei ist, und auch in Deutschland die Zeichen auf FrĂĽhling stehen, kam in den letzten Wochen noch das zweite Hokkaido-Video mit viel Schnee von und mit @derHauge auf dem Youtube-Kanal des Outdoor-Ausstatters Jack Wolfskin mit vielen Details und Einblicken zum Wildtierschutz in Shiretoko und Kushiro. 

Einen deutschsprachigen V-Log von der Hokkaido-Reise gab es bereits hier.

 

Daneben haben wir wieder einige Themen rund um Japan zusammengestellt, von denen wir hoffen, dass sie fĂĽr euch liebe Leserinnen und Leser, interessant sind. 

 

Viel SpaĂź beim Lesen des neuen Newsletters!

 

Ganz herzlich, 

Ihr JNTO-Team 

News Updates zur Einreise, Corona-Situation und Flugverbindungen: 

Einreise Japan und Corona-Situation

 

Die Corona-Zahlen in Japan sind weiterhin auf einem sehr niedrigen Stand, so dass die japanische Regierung nun auch die Empfehlung für das Tragen einer Maske in Innenräumen aufgehoben hat. Nur in medizinischen Einrichtungen und öffentlichen Verkehrsmitteln zur Rushhour wird weiterhin empfohlen, eine Maske zu tragen. – Infos dazu finden Sie hier.

 

Bis zum 8. Mai braucht man fĂĽr die Einreise nach Japan noch den Nachweis fĂĽr drei Impfungen gegen Corona oder einen negativen PCR-Test. Wer schneller einreisen möchte, sollte seine Dokumente ĂĽber die Visit Japan Web App registrieren - hier der Link zur Seite.  Bei erfolgreicher PrĂĽfung und blauem Bildschirm kann die Einreise ĂĽber das Fast-Track-System beschleunigt werden. WICHTIG: Ab dem 8. Mai soll der Nachweis von drei Corona-Impfungen oder eines negativen PCR-Tests nicht mehr erforderlich sein, dann ist fĂĽr Touristen nur noch der gĂĽltige Reisepass notwendig.


 

Flugverbindungen

 

Lufthansa fliegt täglich von Frankfurt nach Tokyo Haneda, und seit Ende März auch wieder täglich von MĂĽnchen aus. Die FlĂĽge von MĂĽnchen nach Osaka, und von Frankfurt nach Nagoya bleiben vorerst ausgesetzt. Lufthansa plant die Wiederaufnahme der Osaka-Verbindung im Mai 2023. Von Wien plant Austrian Airlines tägliche FlĂĽge nach Tokyo Narita ab Anfang Juni, die Swiss fliegt mittlerweile fĂĽnfmal pro Woche von ZĂĽrich nach Tokyo Narita. 

 

ANA All Nippon Airways fliegt zweimal täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda, und seit dem 26. März auch wieder dreimal pro Woche von MĂĽnchen nach Tokyo/Haneda. Der Abflug von DĂĽsseldorf bleibt weiterhin ausgesetzt. Hier finden Sie die aktuellen Informationen.

 

Japan Airlines fliegt täglich Frankfurt – Tokyo Narita. Hier finden Sie die aktuellen Informationen.

 

Finnair fliegt weiterhin täglich von Helsinki nach Tokyo Haneda, und plant ab Ende März 2023 zusätzliche FlĂĽge nach Tokyo Narita. Auch die Wiederaufnahme der FlĂĽge nach Osaka ist geplant – mit drei FlĂĽgen pro Woche ab dem 26. März. 

Neue Hoteleröffnungen in Kyushu 2023 und darüber hinaus

Neue Hotels in Kyushu

Japans südlichste Hauptinsel Kyushu wartet mit majestätischen Vulkanen, heißen Quellen, einem warmen subtropischen Klima und einer Fülle von Naturwundern auf. Als frühes Zentrum der japanischen Zivilisation finden Reisende hier Zeugnisse der Geschichte und Mythologie Japans. Neben reichhaltiger Gourmetküche genießen sie zum Beispiel die mit Kirschblüten geschmückten Hänge der Burg von Kumamoto oder die mystische Insel Yakushima, die zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Bislang ist Kyushu für westliche Touristen unter dem Radar - aber viele neue Hotels bieten den perfekten Ausgangspunkt für die Erkundung der Insel:

 

The Ritz-Carlton, Fukuoka (Eröffnung Frühjahr 2023)
Das neue Haus wird das erste Ritz-Carlton in Kyushu und das siebte in Japan, als Teil eines neuen 24-stöckigen Gebäuden im Stadtteil Tenjin, dem zentralen Geschäftsviertel von Fukuoka. Die Lage des Hotels ist günstig, da mehrere Bahnhöfe nur wenige Gehminuten entfernt sind. Das Hotel verfügt über 162 Gästezimmer mit malerischem Blick über die Stadt, sowie sechs hauseigenen Restaurants und Bars, darunter einer Boutique-Patisserie.

 

Nishitetsu Hotel Croom Hakata Gion, Fukuoka (Eröffnung im Frühjahr 2023) - Dieses zentral gelegene Hotel im Stadtteil Hakata ideal für längere Aufenthalte und bietet Gästen, die Fukuoka besuchen, die ideale Unterkunft

 

Marriott eröffnet ein neues Haus in Nagasaki im Herbst 2023. Die Hafenstadt ist berühmt für das historische Atombombenmuseum und eine Reihe von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Stätten wie die Oura-Kathedrale, den Glover-Garten und der verlassenen Bergbau- Insel Hashima. Die Mittelklassehotels Fairfield by Marriott Ukiha und Fairfield Marriott Ureshino Onsen (Eröffnung Sommer 2023) sind Teil einer groß angelegten Initiative von Suiseki House und Marriott International, die neue Unterkünfte in ganz Japan entlang der wichtigsten Touristenrouten schaffen.

 

Viele weitere Informationen findet Ihr hier

Emirates: Wiederaufnahme der FlĂĽge nach Tokyo Haneda

 Kunsthotel Rakudo-An

Emirates hat am 2. April 2023 die Flugverbindung nach Tokyo Haneda wieder aufgenommen. Damit baut die Airline ihr Streckennetz in Japan weiter aus und bietet Reisenden eine noch größere Auswahl und Flexibilität. Flug EK312 startet täglich um 07:50 Uhr in Dubai und erreicht Haneda um 22:35 Uhr. Der RĂĽckflug, EK313, verlässt Haneda um 00:05 Uhr und landet um 06:20 Uhr in Dubai. Alle Zeiten sind Lokalzeiten (Im Zeitraum vom 2. Juni 2023 bis zum 01. Oktober 2023 fliegt EK313 um 00:05 Uhr in Haneda ab und erreicht Dubai um 5:50 Uhr).

 

Die Airline reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach internationalen Reisen. Die tägliche Rotation nach Haneda mit einer Boeing 777-300ER ergänzt jeweils die täglichen A380-Verbindung nach Tokyo Narita und Boeing 777-FlĂĽge nach Osaka. Mit der Wiederaufnahme von Tokyo-Haneda erweitert Emirates das globale Streckennetz auf 141 Ziele auf 6 Kontinenten. Ab Deutschland fliegt Emirates täglich ab Hamburg, DĂĽsseldorf, Frankfurt und MĂĽnchen. Emirates fliegt mit Boeing 777-300ER-Flugzeugen, ausgestattet mit First-Class-Privatsuiten, derzeit Frankfurt, ZĂĽrich, BrĂĽssel, Genf, Nizza und London Stansted an.

 

Seit der Aufnahme der Flugverbindung im Jahr 2013 und bis zur Pandemie zählte Tokyo Haneda immer zu den wichtigsten Destinationen im Emirates-Streckennetz. Durch die Codeshare-Partnerschaft mit Japan Airlines bietet Emirates seinen Passagieren über Tokyo und Osaka zudem auch Zugang zu 26 weiteren Städten in Japan.

 

Die neueste Boeing 777 von Emirates verfĂĽgt in allen Reiseklassen ĂĽber ergonomisch gestaltete Sitze, sowie die aktuellste Version des ice-Bordunterhaltungssystems in allen Kabinen. Mit ice haben Passagiere die Wahl zwischen mehr als 5.000 On-Demand-Kanälen mit Filmen, Serien, Musik, Podcasts, Spielen und HörbĂĽchern. Bei der Gestaltung der First Class wurde besonderer Wert auf Komfort und ultimative Privatsphäre gelegt. Die Privatsuiten bieten auf jeweils bis zu 4 qm persönlichen Raum und sind in einer 1-1-1-Konfiguration mit insgesamt sechs Suiten angeordnet.  

 

Weitere Informationen und Buchung gibt es auf der Seite von Emirates.

Neue Reisen bei Diamir 

Neue Reisen bei Diamir

Der Erlebnisreisen-Spezialist Diamir hat zwei neue Japan-Reisen aufgelegt: 

 

Nordjapans Wunder aktiv entdecken - Vom Akan-See auf Hokkaido bis zum Berg Haguro:  

Diese Reise führt Sie zu den großartigen Nationalparks Hokkaidos und Nord-Honshus, sowie zu großartigen Kulturstätten des japanischen Nordens. Dabei müssen Sie nicht auf Komfort verzichten. Auf Wanderungen erkunden Sie die einmalige Natur – und beim Reisen vor Ort sitzen Sie nicht nur im Reisebus, sondern kommen in Zügen und öffentlichen Verkehrsmitteln mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt. Neben den großartigen Nationalparks Akan-Mashu, Toya-Shikotsu und Kushiro-Shitsugen, besteigen Sie den „Fuji Hokkaidos“, den Berg Yotei, erleben die uralten Hinoki-Wälder am Berg Haguro und lernen alles Wissenswerte über die berühmten Mandschuren-Kraniche. Sie lernen zudem die ethnische Minderheit der Ainu kennen, und entdecken die Besonderheiten der Yamabushi (der Bergmönche Japans). Diese Reise eignet sich besonders in den Sommermonaten für einen abwechslungsreichen und spannenden Urlaub, ohne übermäßige Sommerhitze. Bei den August-Terminen besuchen Sie zudem das bunte und einmalige Nebuta Matsuri-Festival in Aomori: ein ausgelassen gefeiertes Spektakel, das seinesgleichen sucht.

 

Sommerliche Fotoreise nach Hokkaido zu Orcas, Bären und Kranichen – in kleiner Gruppe die spektakulären Landschaften Hokkaidos und intensive Tierbeobachtungen erleben. Im Sommer mit der Kamera unterwegs im nördlichen Japan:  

Der Fokus dieser spannenden Fotoreise richtet sich auf die intensive Fotografie von Tieren, die sich besonders gut im Sommer in Japan beobachten lassen. Sie haben viel Zeit bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen Ihre perfekten Motive aufzuspüren. Mit Rat, Tat und viel Erfahrung steht Ihnen während der gesamten Reise der DIAMIR-Fotoreiseleiter Michael Lohmann zur Seite.

 

Hokkaido beeindruckt mit atemberaubenden Nationalparks und einzigartiger Fauna. Auch im Sommer bezaubern die Küsten der Shiretoko-Halbinsel mit ihrer reichen Vogelwelt. Von Deck eines exklusiv für zwei Tage gecharterten Bootes bekommen Sie Orcas direkt vor die Linse. Auf drei weiteren Bootstouren nehmen Sie die Bären der Region in Ihren Fokus, oder sehen mit etwas Glück Mandschurenkraniche, die ihre Jungen aufziehen, oder auch Riesen-Fischuhus, die seltenste Eule der Welt.

 

Alle weiteren Informationen und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier bei Diamir.

Thomas Köhler bringt seinen ersten Japan-Roman heraus

Japan-Roman Schokosushi

Der Schweizer Thomas Köhler ist Japan schon lange verbunden, er hat dort gelebt, Japanisch gelernt, und mit viel Herzblut fĂĽr japanische Reiseunternehmen gearbeitet. Dann kam der. 11 März 2011 mit dem verheerenden Erdbeben, dem tödlichen Tsunami und dem Reaktorschaden bei Fukushima. Um zu zeigen, dass Japan nicht nur Fukushima ist, durchwanderte Thomas Köhler noch im selben Jahr Japan von Hokkaido bis Kyushu. Während seiner 153 Tage währenden Wanderung legte er knapp 3000 km zurĂĽck. Welches Japan und welche Menschen er dabei kennengelernt, und wie sich sein persönlicher "Fukushima-Effekt" auf sein Leben ausgewirkt hat, erzählte er in seinem Blog (und dem daraus entstandenen Buch und Film) "Negative: Nothing". 

 

Nun hat Thomas Köhler seinen ersten Roman herausgebracht – Schokosushi, in dem er auch diese Ereignisse verarbeitet. Darum geht es: Nach ihrer Niederlage an einer TV-Quizshow überstürzen sich die Ereignisse im Leben von Heidi Robusta. Von der Boulevardpresse in Bedrängnis gebracht nutzt Heidi den Trostpreis von Diamond-Luxusreisen und reist mit deren Gruppe nach Japan. Sie ahnt nicht, dass sich Stunden vor dem Abflug in Japan eine fürchterliche Naturkatastrophe ereignet. Ken, der Fremdenführer, wird beauftragt, die Schweizer Reisegruppe zu betreuen. Die Planung läuft jedoch völlig aus dem Ruder und gerät in eine ungeahnte Dimension.

 

Hier geht es zum Buch, und hier findet ihr zum Beispiel den Japan Railpass auf der Reiseberatungs-Seite von Thomas Köhler. 

Kostenlose Reiseunterlagen und Stadtpläne, Material für Kundenabende und Poster jederzeit direkt unter +49(69)20353 oder über das Kontaktformular anfordern.
Natürlich sind wir auch weiter mit allen Neuigkeiten für Sie da. Besucht unsere Website und unsere Social-Media-Kanäle:
E-Mail im Browser anzeigen
Sie erhalten diese E-Mail aufgrund Ihrer Beziehung mit Japanische Fremdenverkehrszentrale (JNTO). Bitte bestätigen Sie Ihr Interesse, weiterhin E-Mails von uns zu erhalten. Wenn Sie keine E-Mails mehr erhalten möchten, können Sie diese hier abbestellen.
This message was sent from msend_fra@jnto.go.jp to msend_fra@jnto.go.jp
Für Anfragen zu Inhalt und Japanreisen im allgemeinen nutzen Sie bitte unsere allgemeine E-Mail-Adresse fra@jnto.go.jp.

Kaiserstr. 11, Frankfurt am Main, Hessen 60311, Germany


Update Profile/Email Address | Report Abuse