Neue Preise für JRPass 🚄 und Radeln für den Frieden in Hiroshima 🚲
Mai 2023

Liebe Leserinnen und Leser, willkommen zu einer neuen Ausgabe des JNTO-Newsletters.

 

Wir haben viele gute Nachrichten, die die Einreise nach Japan betreffen, aber leider auch eine schlechte, die die preisliche Gestaltung des beliebten Japan Rail Passes betrifft – wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten.

 

Zwei wichtige kulturelle Events finden in diesem Jahr endlich wieder im selben Rahmen wie vor der Pandemie statt – der Japan-Tag in DĂĽsseldorf und das Film Festival Nippon Connection in Frankfurt – mehr dazu im Newsletter. Bei beiden Festen sind wir als JNTO auch dabei! Einen Lesetipp hätte ich noch: in der nächsten Ausgabe des Bahnreisen-Magazins Der Passagier können alle Freunde des japanischen Zugfahrens eine interessante Reportage lesen – hier geht es zur Webseite.

 

Und auch, wenn die Kirschblütnezeit in Japan sich jetzt auch dem Ende zuneigt, ist nach dem Frühling vor der Frühlingsreiseplanung für das nächste Jahr. Dazu gibt es einen neuen Tipp auf unserem YouTube Kanal:

Daneben haben wir wieder einige Themen rund um Japan zusammengestellt, von denen wir hoffen, dass sie fĂĽr euch, liebe Leserinnen und Leser, interessant sind. 

 

Viel SpaĂź beim Lesen des neuen Newsletters!

 

Ganz herzlich, 

Ihr JNTO-Team 

News Updates zur Einreise, Corona-Situation und Flugverbindungen: 

Einreise Japan und Corona-Situation

 

Die japanischen Behörden haben den Termin fĂĽr die Aufhebung der letzten Corona-bedingten Einreisebestimmungen vorverlegt – schon seit dem 29. April braucht man fĂĽr die Einreise nach Japan nicht mehr den Nachweis fĂĽr drei Impfungen gegen Corona oder einen negativen PCR-Test, weder in Papierform noch digital. Auch den Fragebogen des Japanischen Gesundheitsministeriums muss man nicht mehr ausfĂĽllen, nur noch der gĂĽltige Reisepass ist notwendig.

 

Allerdings ist geplant, an fĂĽnf Flughäfen ein freiwilliges Testsystem fĂĽr Reisende mit Symptomen wie Fieber einzufĂĽhren, um Infektionskrankheiten zu erkennen. 
Visit Japan Web selbst wird jedoch weiterhin als digitale Version der Einreise- und Zollerklärungen zur Verfügung stehen - aber selbstverständlich können diese auch in Papierform bei der Einreise vorgelegt werden.

 

Am 8. Mai wird Covid-19 dann zu einer Infektionskrankheit der Klasse 5 herabgestuft, was bedeutet, dass es die gleiche Einstufung erhält wie die saisonale Grippe. Alle Informationen finden Sie hier.


 

Flugverbindungen

 

Lufthansa fliegt täglich von Frankfurt nach Tokyo Haneda, und seit Ende März auch wieder täglich von MĂĽnchen aus. Die FlĂĽge von Frankfurt nach Nagoya bleiben vorerst ausgesetzt. Die DirektflĂĽge von MĂĽnchen nach Osaka, drei pro Woche, sind ab Mai nun auch offiziell angekĂĽndigt und auch auf der Online-Plattform buchbar – Ă„nderungen vorbehalten. Von Wien plant Austrian Airlines tägliche FlĂĽge nach Tokyo Narita ab Anfang Juni, die Swiss fliegt mittlerweile fĂĽnfmal pro Woche von ZĂĽrich nach Tokyo Narita. 

 

ANA All Nippon Airways fliegt zweimal täglich von Frankfurt nach Tokyo/Haneda, und seit dem 26. März auch wieder dreimal pro Woche von München nach Tokyo/Haneda, ab dem 6. Juni sogar viermal pro Woche. Der Abflug von Düsseldorf bleibt weiterhin ausgesetzt. Hier finden Sie die aktuellen Informationen

 

Japan Airlines fliegt täglich Frankfurt – Tokyo Narita. Hier finden Sie die aktuellen Informationen. Hier finden Sie die aktuellen Informationen.

 

Finnair fliegt weiterhin täglich von Helsinki nach Tokyo Haneda, und plant ab Ende März 2023 zusätzliche FlĂĽge nach Tokyo Narita. Auch die FlĂĽge nach Osaka hat Finnair wieder aufgenommen – dreimal pro Woche seit dem 26. März. 

20. Japan-Tag am 13. Mai in DĂĽsseldorf

Japan-Tag in DĂĽsseldorf

Am 13. Mai verwandelt sich DĂĽsseldorf wieder in den Ort eines der größten japanischen Kultur- und Begegnungsfeste Europas und wird auch dieses Jahr die Besucher*innen wieder mit einem spektakulären japanischen Feuerwerk am Rhein begeistern. Die Vorbereitungen fĂĽr den diesjährigen 20. Japan-Tag DĂĽsseldorf/NRW sind bereits in vollem Gange. Die DĂĽsseldorfer*innen sowie alle Gäste erwartet ein Tag voller japanischer Kunst, Kultur und Kulinarik.   

 

Die Japanische Gemeinde in Düsseldorf ist mit rund 7000 japanischen Mitbürgern nach London und Paris die drittgrößte Europas. Am Japan Tag kommen jedes Jahr viele hunderttausend Besuchende zu dem Kulturfest am Rhein, das sich durch ein vielfältiges Programm mit Bühnenshows und Mitmach-Aktionen auszeichnet– und die japanische Gemeinde trägt in hohem Maße zur Programmgestaltung bei.

 

Mehr als 400 Mitwirkende präsentieren allein auf der Hauptbühne am Burgplatz ein etwa neunstündiges Bühnenprogramm. Info- und Demonstrationsstände zwischen Burgplatz und Landtag ermöglichen es Besuchenden, sich in Kalligrafie zu üben, die Geheimnisse des Go-Spiels näher kennenzulernen oder an Manga-Zeichnen-Workshops und Kimono-Anproben teilzunehmen. Kostproben der japanischen Küche und des traditionellen Sake gibt es auch. Und auch die Japanische Fremdverkehrszentrale ist mit einem Infostand vertreten!

 

Zum Abschluss des Japan-Tages findet wieder ein japanisches Themenfeuerwerk statt. Es ist das größte japanische Feuerwerk außerhalb Japans, und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Die japanischen Jahreszeiten am Düsseldorfer Nachthimmel“, als Abschluss des großen Events. Der japanische Feuerwerksmeister Hideki Kubota präsentiert Szenen der japanischen Jahreszeiten – und wird die rund 1300 japanischen Feuerwerksbomben nicht computergesteuert, sondern händisch zünden.
 
Hier gibt es alle Infos und das Programm .

Preiseerhöhungen für den Japan Rail Pass ab Oktober 2023

 Neue Preise fĂĽr Japan Rail Pass

Japan Rail hat am 14. April 2023 eine Preiserhöhung fĂĽr den Japan Rail Pass angekĂĽndigt. Ab Oktober 2023 (voraussichtlich) wird der Japan Rail Pass in allen Klassen und fĂĽr alle Zeiträume deutlich teurer.  Die Infos zur Preiserhöhung stammen aus einer Pressemitteilung von JR, die im Moment nur auf Japanisch zur VerfĂĽgung steht. Demnach werden die Preise fĂĽr Erwachsene voraussichtlich ab Oktober 2023 wie folgt aussehen:

 

Klasse

Dauer

Preis alt (ReisebĂĽro)

Preis alt (online)

Preis neu

Anstieg

Standard

7 Tage

29.650 ¥ (~202 €)

33.610 ÂĄ

 

50.000 ¥ (~340 €)

 

+69%

 

Standard

14 Tage

47.250 ¥ (~322 €)

 

52.960 ÂĄ

80.000 ¥ (~545 €)

 

+69%

 

Standard

21 Tage

60.450 ¥ (~412 €)

 

66.200 ÂĄ

 

100.000 ¥ (~681 €)

 

+65%

 

Green

7 Tage

39.600 ¥ (~270 €)

44.810 ÂĄ

 

70.000 ¥ (~477 €)

 

+77%

 

Green

14 Tage

64.120 ¥ (~436 €)

 

72.310 ÂĄ

 

110.000 ¥ (~749 €)

 

+72%

 

Green

21 Tage

83.390 ¥ (~568 €)

 

91.670 ÂĄ

 

140.000 ¥ (~953 €)

 

+67%

 

Japan Rail begrĂĽndet diese Preiserhöhungen mit Service-Verbesserungen ĂĽber die vergangenen Jahre. Zudem ist mit dem aktuellen JR Pass die Nutzung des schnellsten Shinkansen-Zuges, des Nozomi, der TĹŤkaidĹŤ-Linie (zwischen TĹŤkyĹŤ und Shin-ĹŚsaka) und der SanyĹŤ-Linie (zwischen Shin-ĹŚsaka und Hakata), sowie des Mizuho-Zuges auf der SanyĹŤ- und der KyĹ«shĹ«-Linie ausgeschlossen. Reisende können nach der Preiserhöhung nun auch mit diesen ZĂĽgen fahren (vermutlich allerdings mit einem Zusatzticket). 

Die Pressemitteilung von JR lässt zudem verlauten, dass Inhaber:innen des Japan Rail Passes mit Vergünstigungen z.B. bei Attraktionen rechnen können. Die Vermutung liegt nahe, dass JR solche Rabatte weiter ausweiten möchte, Details gibt es bisher jedoch noch nicht.

 

Alle verfĂĽgbaren Infos ĂĽber den Japan Rail Pass finden Sie hier

Nippon Connection in Frankfurt am Main: Das Sommerfestival des japanischen Films

  Nippon Connection 

Nippon Connection bringt Kino und Kultur aus Japan nach Frankfurt am Main! Vom 6. bis 11. Juni 2023 kann man an sechs Tagen Japan mit allen Sinnen erleben. Statt Streaming auf dem Sofa bietet das Sommerfestival des japanischen Films einmalige Kinoerlebnisse auf großer Leinwand, spannende Gespräche mit Gästen aus Japan, ein breites kulinarisches Angebot sowie viele Workshops und Konzerte. Die beiden Hauptveranstaltungsorte des 23. Nippon Connection Filmfestivals sind das Künstler*innenhaus Mousonturm und das Produktionshaus NAXOS. Weitere Veranstaltungen finden im Kino des DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum, Eldorado Arthouse Kino, Mal Seh’n Kino, Internationalen Theater Frankfurt und NaxosAtelier statt. Das vollständige Programm mit über 100 japanischen Kurz- und Langfilmen und rund 50 Rahmenprogrammsveranstaltungen wird Mitte Mai 2023 veröffentlicht.

 

Erstmals wird beim Festival der Nippon Rising Star Award an ein aufstrebendes Nachwuchstalent der japanischen Filmszene verliehen. Preisträgerin ist die Sängerin und Schauspielerin Toko Miura, die u. a. fĂĽr ihre Hauptrolle im oscarprämierten Drama „Drive My Car“ (2021) von Ryusuke Hamaguchi auch international bekannt geworden ist.   

 

Der diesjährige Themenschwerpunkt „Cityscapes And Countryside“, der vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain gefördert wird, beschäftigt sich mit dem Kontrast zwischen dem Leben in der Stadt und auf dem Land. Japan gilt noch immer als ein Land der Gegensätze, jahrhundertealte Traditionen treffen hier auf technologische Innovationen. Metropolen stehen ländlichen Regionen gegenüber, in denen die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Rund 20 ausgewählte Spiel- und Dokumentarfilme sowie Vorträge und Diskussionen schaffen ein differenziertes Bild scheinbar gegensätzlicher Lebenswelten, jenseits von verklärenden Heimatfilmen und Großstadtträumen.

 

Das Programm und Tickets sind ab Mitte Mai 2023 auf der Festival-Homepage verfĂĽgbar.

Friedens-Radtour in Hiroshima

Hiroshima Fahrradtour

Hiroshima ist der Austragungsort des nächsten G7-Gipfels vom 19.-21 Mai. Aus diesem Anlass möchten wir euch ein neues Angebot vorstellen: eine geführte Tour auf zwei Rädern zu den Schauplätzen des tragischen Atombombenabwurfs auf die Stadt und Begegnungen mit Leuten vor Ort. Die geführte Fahrradtour nimmt Sie mit entlang der Schauplätze des Atombombenabwurfs von Hiroshima im Jahr 1945, zu den Bemühungen um einen Wiederaufbau und den damit verbundenen Friedensaufrufen. Die Teilnehmer:innen fahren mit Elektrofahrrädern über eine dreistündige Tour, die von lokalen Guides geleitet wird.

 

Besucht werden bekannte Stätten, wie die Atombombenkuppel, der Hiroshima-Friedenspark und die Aioi-Brücke, die Ziele der Bomben waren. Die Teilnehmer erfahren viel über die tragische Katastrophe der Stadt, indem sie Orte wie das Rotkreuzkrankenhaus, das Gokoku-Schreintor, das der Explosion standhielt, und eine überlebende Trauerweide, die die Widerstandsfähigkeit der Menschen in Hiroshima widerspiegelt, besuchen.

 

Die Tourführer erzählen Geschichten über die Stadt zum Zeitpunkt der Bombardierung und inspirierende Geschichten über den Wiederaufbau, während die Tour durch das wunderschöne moderne Hiroshima führt. Durch diese Augenzeugenberichte bringt die Tour die Hoffnung zum Ausdruck, die Hiroshima der Welt vermittelt: dass Atomwaffen nie wieder eingesetzt werden sollen.

 

Weiter Informationen und Buchungsmöglichkeit hier.

 

Mehr zu Hiroshima gibt es zurzeit auch in unserem Japan-Blog:

 

Kostenlose Reiseunterlagen und Stadtpläne, Material für Kundenabende und Poster jederzeit direkt unter +49(69)20353 oder über das Kontaktformular anfordern.
Natürlich sind wir auch weiter mit allen Neuigkeiten für Sie da. Besucht unsere Website und unsere Social-Media-Kanäle:
E-Mail im Browser anzeigen
Sie erhalten diese E-Mail aufgrund Ihrer Beziehung mit Japanische Fremdenverkehrszentrale (JNTO). Bitte bestätigen Sie Ihr Interesse, weiterhin E-Mails von uns zu erhalten. Wenn Sie keine E-Mails mehr erhalten möchten, können Sie diese hier abbestellen.
This message was sent from msend_fra@jnto.go.jp to msend_fra@jnto.go.jp
Für Anfragen zu Inhalt und Japanreisen im allgemeinen nutzen Sie bitte unsere allgemeine E-Mail-Adresse fra@jnto.go.jp.

Kaiserstr. 11, Frankfurt am Main, Hessen 60311, Germany


Update Profile/Email Address | Report Abuse